zug::setzen
 

Gufelds Mona Lisa

Diese Partie war Gufelds "Visitenkarte", er bezeichnete sie oft als seine "Mona Lisa".
Er führte sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit vor. Bagirow äußerte später, Gufeld habe diese Partie so oft veröffentlicht, dass er mit den Honoraren seine gesamte Wohnungseinrichtung finanzieren konnte.
Quelle: Wikipedia

Spielzüge

32./ 31./
30./ 29./
28./ 27./
26./ 25./
24./ 23./
22./ 21./
20./ 19./
18./ 17./
16./ 15./
14./ 13./
12./ 11./
10./   9./
  8./   7./
  6./   5./
  4./   3./
  2./   1./
Die Züge sind anklickbar und führen zur Situation im Spiel. Möchtest du Ideen zur Stellung entwickeln:

Analysebrett
ANZEIGE
// NETSCHACH · est. 2oo7