Mehrzügige Schachaufgaben

 1  2  3
pbID#110

Interaktiv

Sommer in Miniatur?

Einfach sieht es aus, der schwarze König schon in die Ecke gedrängt, aber der Eindruck täuscht, oder?

Matt-Countdown Schwierigkeitsgrad: 4,1 ø
pbID#107

Interaktiv

Wo liegt der Hase im Pfeffer?

Auch dieses Jahr gilt: Suche zu Ostern nicht nur Leckereien sondern auch Lösungen!
... finde sie - Du hast 4 Züge!

Matt-Countdown Schwierigkeitsgrad: 4,4 ø
pbID#106

Interaktiv

Das Winterrätsel 15/16 wurde im Advent 2015 auf Facebook.com/Netschach online gestellt. Wer es noch nicht kennt, kann es jetzt auch hier lösen.

Matt-Countdown Schwierigkeitsgrad: 3,9 ø
ANZEIGE
pbID#97

Interaktiv

Herbstfall 15

Links antäuschen, rechts vorbeiziehen - kann der Plan aufgehen? Du hast 4 Züge

Matt-Countdown Schwierigkeitsgrad: 4,5 ø
pbID#92

Interaktiv

Wo liegt der Hase im Pfeffer?

Dieses Jahr werden zu Ostern nicht nur Leckereien sondern auch Lösungen gesucht ...
... finde sie - Du hast 4 Züge!

Matt-Countdown Schwierigkeitsgrad: 3,8 ø
pbID#72

Interaktiv

Das legendäre Excelsior Schachrätsel

Am Ende ist der Aufstieg des Bauern der Untergang des Königs, Excelsior!

Matt-Countdown Schwierigkeitsgrad: 4,1 ø
ANZEIGE

Tipps & Tricks

Das Lösen von Schachaufgaben ist oft eine schwierige Angelegenheit. Ein paar Tipps zum Lösen und einige berühmte Motive des Problemschachs hat Netschach zusammengestellt.

TIPPS & STUDIEN

Schachaufgaben für Anfänger

Für Schachfreunde ohne Erfahrung mit dem Lösen von Schachkompositionen ist die Rubrik für Einsteiger sicher zu empfehlen, dort finden sich etwas leichtere Schachprobleme.

Für Beginner

Schachaufgaben, die
es in sich haben

Diese Abteilung ist nichts für Freunde der seichten Unterhaltung - hier sind die komplexesten Schachkompositionen des Portals zu finden.

Königsklasse

Die römische
Lenkung

Es ist ein häufig verwendetetes Motiv im Problemschach. Was hat es damit auf sich? ... und wie löst man einen "Römer"?

Das indische
Problem

Es ist eines der berühmtesten Schachprobleme, das je veröffentlicht wurde. Worum geht es dabei? Und vor allem - wie löst man einen "Inder"?